Facebook Graph Search – die Suchmaschine, die nur aus personenbezogenen Daten besteht

Facebook hat heute die neue Suche „Graph Search“ vorgestellt. War es bislang nur möglich nach Personen oder Facebook Seiten zu suchen, wird Graph Search Facebook und möglicherweise auch die Art, wie Facbeook-Nutzer nach bestimmten Dingen suchen bzw. googlen verändern. Google hat mit der Einführung von Google+ bereits angefangen personalisierte Sucherergebnisse von Google+ Bekannten in die „normale“ Google-Suche einzupflegen. Mit Graph Search führt Facebook nun wohl die erste Suchmaschine ein, die nur aus personalisierten Suchergebnissen und damit aus personenbezogenen Daten besteht.

Die Einführungseite sowie der Bericht von wired über die Entstehung von Graph Search lassen erahnen, was Graph Search alles ermöglichen wird. Graph Search ist letztlich nichts anderes als eine Suche durch alle dem Facebook-Nutzer zugänglichen Informationen auf Facebook. Der „Graph“ bezieht sich dabei auf den von Facebook gehegten und gepflegten „Social Graph“, der sämtliche Interaktionen auf Facbeook zu einer Person sammelt und diese mit anderen verknüpft. Graph Search ermöglicht nun sämtliche freigegebenen Inhalte auf Facebook nach beliebigen Kriterien zu durchsuchen. Als Ergebnis erhält man Empfehlungen von Restaurants, Bars, die Freunden gefallen haben oder die Freunde häufig besucht haben. Auch Bilder die Freunde (und gar Freunde von Freunden?) hochgeladen haben, lassen sich künftig wohl einfachst durchsuchen.

Postprivacy-Anhänger liegen sich jubelnd in den Armen, während die Freude im Unabhängigen Landeszentrum für Datenschutz in Schleswig-Holstein merklich kühler ausfallen dürfte, denn mit Graph Search werden sicherlich einige datenschutzrechtlichen Diskussionen wieder angeheizt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


besonders feine footnotes